Abschied von der Platte – Wohnsiedlung Liethen wird teilweise abgerissen

von Fabian Hesse / 24. Juni 2016

Liethen_Schein.jpgFotos (6): F. Hesse

Die Plattenbausiedlung auf den Liethen in Heiligenstadt wird es in Zukunft so nicht mehr geben. Mehrere Blöcke in der Heidener Straße werden vollständig abgerissen. In anderen Straßen sollen die Quartiere nach und nach saniert werden, bei einem Teil, ähnlich wie in Leinefelde, wohl die alte Gebäudesubstanz für neuwertige Wohnobjekte genutzt werden.Liethen_alt_vor_neu.jpgGeht es nach den Wünschen der Kommunalen Wohnungsgesellschaft (Kowo) Obereichsfeld, soll der Liethen einmal der "schönste Stadtteil" Heiligenstadts werden. Dafür will die Kowo in den nächsten acht Jahren rund 20 Millionen Euro investieren.Liethen_Durchgang.jpgLiethen_unzeitgemäß.jpgViele junge Familien und Zugereiste haben auf den Liethen einst ihr erstes (eigenes) Quartier bezogen. Wohnungen gab es ausreichend zu niedrigen Mieten. Nach dem aufwendigen Umbau dürfte das anders sein. Schon jetzt ist günstiger Wohnraum knapp in der Kreisstadt.Liethen_Abriss_Bagger.jpgLiethen_Spuren.jpg


TA-Artikel zum Umbau des Wohngebiets "Auf den Liethen"